Spenden

Spendenobjekt des Jahres

Sonderrestaurierung im Museum: Zerbrechliche Schönheit - Moscheeampel aus dem 14. Jahrhundert

Unser diesjähriger Spendenaufruf gilt dieser beeindruckenden Moscheeampel. Sie stammt aus Syrien oder Ägypten aus der Zeit um 1300 und gelangte auf Vermittlung Wilhelm von Bodes an das Museum für Islamische Kunst. Moscheeampeln werden an langen Ketten, die an den Glasösen des Bauches befestigt werden, im Moscheeraum aufgehängt. In ihrem Inneren wird ein Ölgefäß platziert, welches das Licht spendet. Das Stück ist frei geblasen und aufwändig mit blauem, gelbem, rotem und weißem Email bemalt sowie Goldauflagen dekoriert. Das Dekor ist sehr abwechslungsreich und zeigt einen mehrschichtigen Aufbau aus Spiralranken, Medaillons, Blütenbänder und Blattwerk. An Bauch und Hals finden sich große Inschriften, die dem mamlukischen Sultan Malik an-Nasir Muhammad gelten, der mit Unterbrechungen von 1293-1341 regierte. Es ist wahrscheinlich, dass die Moscheeampel eine Auftragsarbeit für einen von ihm gestifteten, aber nicht weiter bekannten sakralen Bau in Kairo gewesen ist. Die Lampe, die ab 2026 an zentraler Stelle im Kairo-Raum der neuen Dauerausstellung des Museums präsentiert werden soll, befindet sich derzeit in einem stark gefährdeten Zustand. Die Wandung ist im Bereich des Bauches mehrfach gebrochen und zerscherbt. Die im Rahmen einer älteren Restaurierung ausgeführten Klebungen und Ergänzungen sind vergilbt und versprödet. Das gealterte Klebemittel reißt Teile des empfindlichen Emaildekors von der Oberfläche, die Klebungen sind teilweise instabil. Im Rahmen der Restaurierung muss das Klebemittel vorsichtig aus den Klebefugen und von den Oberflächen abgenommen werden und die Moscheeampel anschließend mit einem alterungsbeständigen Material erneut geklebt werden.

Für die Restaurierung dieses Objekts werden ca. 6.000 € benötigt.

Objektmaße: 26 cm Höhe; 21 cm Durchmesser; ca. 0,4 cm Wandungsstärke; 1560 g Gewicht

Bitte richten Sie Ihre Spende an:

Freunde des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum e.V.
IBAN: DE74100400000125849000
BIC/SWIFT: COBADEBBXXX
Verwendungszweck: Spende MOSCHEEAMPEL

Spenden per Überweisung direkt an den Verein

Die Freunde des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum e.V. sind aufgrund ihrer gemeinnützigen Arbeit nach dem Freistellungsbescheid (28.05.2015) des Finanzamtes für Körperschaften I in Berlin, StNr. 27/655/53633, für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetztes von der Körperschaft und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Zur Vermeidung von Kosten bei gemeinnützigen Organisationen zur Ausstellung von Spendenbescheinigungen bei Kleinspenden unter 200,- € gilt § 50 Abs. 2 EstDV (vereinfachter Zuwendungsnachweis: Kontoauszug, Einzahlungsbeleg).

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus. Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@fmik.de oder Ihre Postanschrift in den Verwendungszweck bei Überweisungen.

Freunde des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum e.V.
IBAN: DE74100400000125849000
BIC/SWIFT: COBADEBBXXX
Bank: Commerzbank AG Berlin

Logo

Kontakt

Freunde des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum e.V.
c/o Museum für Islamische Kunst
Geschwister-Scholl-Strasse 6
10117 Berlin
Phone: +49 (0)30 26642 5201
Email: info@fmik.de